Wild im Offenbacher Wald schützen

15.11.19

Rede zum Antrag "Leinenpflicht im Offenbacher Stadtwald" der Stadtverordneten Ursula Richter im Offenbacher Stadtparlament

Herr Stadtverordnetenvorsteher, sehr geehrte Damen und Herren,
wussten Sie oder wissen Sie von wann bis wann Hunde im Stadtwald angeleint sein müssen
wussten Sie oder wissen Sie wo genau der Stadtwald aufhört und z.B. der Wald von Obertshausen, Mühlheim, Neu-Isenburg beginnt?
Ich bin sicher sie wissen bzw. wussten es nicht so genau, wie die Spaziergänger oder Menschen mit Hunden.
Viele denen ich im Stadtwald begegne, haben ihre Hunde bereits angeleint, weil sie nicht genau wissen, ob sie ihre Hunde angeleint mitführen müssen oder nicht, oder weil sie genau so wenig wissen wo und wann die Ausnahme von der Anleinpflicht besteht.
Jetzt wissen wir mehr, auch dank der Nachfrage der Linken ist offenbar/klar geworden, es gibt in der Gemarkung einen Offenbacher Stadtwald und eine Fläche des Waldgebietes Offenbach. Wir meinen in unserem Antrag natürlich das Waldgebiet Offenbach. Auch haben wir gelernt, wo genau die Leinenpflicht besteht und wo nicht. Und wir haben gelernt, dass es zur Einführung des Leinenzwangs innerhalb der Brut- und Setzzeiten bzw. außerhalb einer eigenständigen Satzung bedarf, die in Offenbach nicht existiert.
Siehe die Antworten vom 1.11 auf die Fragen der Linken. Nun zu unserem Antrag, da dies alles ziemlich unklar ist, wollen wir dem Magistrat beauftragen eine entsprechende Satzung zu erstellen und uns zur Beschlussfassung vorzulegen.
Wo ist das Problem, wenn die KOA jetzt diese Klarstellung auf Bitten des zuständigen Försters auch auf das Waldgebiet Offenbach überträgt?
Ich sehe das Problem nicht, vor allen Dingen auch im Hinblick darauf, dass viele Herrchen und Frauchen ihre Hunde bereits angeleint ausführen. Und wir damit etwas Ruhe für das ohnehin lärmgestresste Wild bringen. Für dieses Anliegen des Försters haben wir großes Verständnis und er hat uns auf die Antragsidee gebracht.
Noch ein Hinweis auch mancher Hund wird von seinem Herrchen bzw. Frauchen auch an der Leine nicht beherrscht und mir graut manchmal wenn ich mir vorstelle, dass ich solch einem Hund im Wald nicht angeleint über den Weg laufe.
Zum Antrag der Linken….. Ich habe mich sehr amüsiert und stelle fest, sie wollen sich wohl wieder einmal nicht festlegen.

Kategorie

Aktuelles Fraktion Reden Fraktion Weitere Themen