Bürger beteiligen - mit allen Blickwinkeln

Wie schaffen wir eine Beteiligung, bei der möglichst alle Blickwinkel vertreten sind? Dieser Frage ging die grüne Fraktion am 26. Mai im Ostpol nach und hat sich mit interessierten Offenbacherinnen und Offenbachern ausgetauscht um gemeinsam Ideen zu entwickeln.

Wir werden die Ergebnisse in die AG Bürgerbeteiligung der Stadt Offenbach tragen. Wer neugierig ist, kann die Ergebnisse unserer Veranstaltung herunterladen.

 

 

Veranstaltungsankündigung

Wie kann Beteiligung in Offenbach aussehen?

Bürgerbeteiligung ist ein wichtiges grünes Anliegen, wir wollen, dass Menschen sich einbringen. Gleichzeitig beteiligen sich aber oftmals nur wenige. In einer jungen und bunten Stadt wie Offenbach wäre es aber besonders wichtig, dass diese jungen und bunten Perspektiven auch einfließen. Wir fragen uns wie Beteiligung besser gelingen kann, aber auch wo die Grenzen liegen und möchten uns dazu mit Ihnen austauschen.

Mehr als nur Reden

Wir wollen nicht nur "drüber reden" sondern auch "was draus machen" Seit April gibt es eine Arbeitsgruppe, in der verbindliche Regeln für Bürgerbeteiligung in Offenbach erstellt werden. Wir werden Impulse aus der Veranstaltung in die Arbeitsgruppe einspielen.

Programm

15.00 Uhr Begrüßung und Beginn

15.15 Uhr  Input Jonathan Rinne, Forschungsstelle Demokratische Innovationen, Goethe-Uni Frankfurt

15.45 Uhr World-Café an zwei Thementischen zu Themen und Formen einer Beteiligung in Offenbach:

  • Tisch 1 „Junge Menschen – ist die Jugend nicht interessiert oder machen wir was falsch?“ u.a. mit Hibba Kauser und dem Stadtschülerrat, der Grünen Jugend und vielen weiteren.
  • Tisch 2 „Reinholen, wer sonst draußen ist“ u.a. mit Jonathan Rinne und Dr. Petra Guasti von der Forschungsstelle Demokratische Innovationen (Goethe-Uni)

17.15 Uhr Abschluss

 

Im Anschluss zeigen wir um 18 Uhr den Film "Von Bananenbäumen träumen" auch dazu sind Sie herzlich eingeladen.

Anmeldung

Nach oben