Grüne wollen Verkehr entlasten: Anstoß für einen Schnellradweg südlich des Mains

05.03.18

Die Grüne Fraktion will es Pendlern einfacher machen, sich dem Stau zu entziehen und für ihren Weg zu Job oder Ausbildung aufs Fahrrad oder Pedelec umzusteigen. Ein Antrag gemeinsam mit den Koalitionspartnern von CDU, FDP und Freien Wählern regt eine Machbarkeitsstudie für einen Schnellradweg entlang der Strecke Frankfurt-Offenbach-Mühlheim-Hanau-Steinheim an. In Offenbach soll dieser an die geplanten Trassen des Förderprojekts „Fahrrad-(straßen)-Stadt Offenbach“ anknüpfen.

Das in den Niederlanden entwickelte Konzept eines Schnellradwegs ist als belastbare Infrastrukturmaßnahme speziell für mittlere Entfernungen ab fünfzehn Kilometer gedacht, um den Autoverkehr zu entlasten. „Wenige Kreuzungen, eine möglichst geradlinige Führung und gute Oberflächenbeschaffenheit ermöglichen eine gleichbleibend hohe Geschwindigkeit und störungsfreies Fahren und somit eine echte Alternative zum Autofahren“, so die grüne Stadtverordnete Dr. Sybille Schumann. „Das Rhein-Main-Gebiet ist eine Pendlerhochburg, und der Verkehr kommt mit mehr als 300.000 Pendlern pro Tag allein nach Frankfurt oft an die Grenze der Belastbarkeit. Schnellradwege bieten die Chance, zugleich den Verkehrsinfarkt abzuwenden, die Luftqualität zu verbessern und den Lärm zu reduzieren.“

Bislang ist unter den vier in Planung befindlichen Schnellradwegen in Hessen keine Strecke dabei, die südlich des Mainufers verläuft. Zwischen dem südlichen Frankfurt, Offenbach, Mühlheim und Hanau-Steinheim sind jedoch viele Berufspendler unterwegs. Bereits der Masterplan betonte, dass Offenbach im Rahmen eines leistungsfähigen und attraktiven Radverkehrsnetzes eine überregionale Fahrradanbindung braucht. Der „Mainuferradweg“ gilt schon heute als überlastet.

Die mit diesem Antrag zu erwartende politische Unterstützung in Offenbach und den anderen beteiligten Kommunen wird ausschlaggebend sein für eine vertiefende Betrachtung dieser Route. Die Machbarkeitsstudie wird zu rund 55 % von der Arbeitsgemeinschaft Nahmobilität Hessen gefördert. Diese hat die Förderung von Radschnellwegen zu einem ihrer Ziele bei der Verbesserung der Bedingungen für den Fuß- und Fahrradverkehr ausgeschrieben.

Der Link zum Antrag: http://gruenlink.de/1f4m

Mit freundlichen Grüßen und der Bitte um Veröffentlichung.

Stadtverordnetenfraktion - BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Offenbach Ursula Richter, Fraktionsvorsitzende

f.d.R. Dr. Julia Schultz, Fraktionsgeschäftsführerin

Kategorie

Aktuelles Fraktion Anträge Mobilität und Energie Presse Fraktion Umwelt, Planen und Bauen