HERZLICH WILLKOMMEN in unserem Archiv!

Auf den folgenden Seiten können Sie sich über die vergangene Arbeit der Offenbacher GRÜNEN informieren

Vergangenes aus Fraktion und Partei

26.01.2021

Veranstaltung Wohnraum für ALLE: Ökologisch, bedarfsgerecht, bezahlbar – Wie schaffen wir das?

Das Thema Wohnen wird in Offenbach, sowie im gesamten Rhein-Main-Gebiet, immer komplexer: Rapide steigende Mieten, dichter werdende Quartiere, die Gefahr von Verdrängung und rege Bautätigkeit stehen nur wenig bezahlbarem Wohnraum gegenüber. Opens external link in new window[...]

Mehr»

05.01.2021

Klima wandelt die Stadt

Offenbach klimaneutral bis 2035 – ist das machbar?

Die Grünen Offenbach laden am 27. Januar 2021 um 19:30 Uhr zur Veranstaltung „Klima wandelt die Stadt: Offenbach klimaneutral bis 2035 – ist das machbar?" mit Dr. Georg Kobiela (Wuppertal Institut), Patrizia Schmitt (Fridays for Future Offenbach) und Dr. Sybille Schumann (Spitzenkandidatin Bündnis 90/Die Grünen

Offenbach) ein.

Schaffen wir es, Offenbach bis 2035 in eine klimaneutrale Stadt umzuwandeln? Gemeinsam möchten wir diskutieren, welche Möglichkeiten wir haben und welche Voraussetzungen es braucht um dieses Ziel zu erreichen. Denn der Klimawandel ist eines der wichtigsten Themen unserer Zeit und schon heute sind seine Folgen täglich für uns spürbar: etwa durch die steigende Zahl der Hitzetage, die Zunahme von Starkregenereignissen und den schlechten Zustand unseres Waldes.
Dr. Kobiela wird die von ihm im Auftrag von Fridays for Future entwickelte Studie „Wie Deutschland bis 2035 CO2-neutral werden kann" vorstellen. Anschließend wollen wir mit Dr. Schumann, die als Mitglied der Fraktion die Verabschiedung des Offenbacher Klimakonzepts 2035 begleitet hat, und Patrizia Schmitt (FFF) in eine wichtige und spannende Diskussion einsteigen. Opens external link in new window[...]

Mehr»

22.12.2020

Kommune Grün - Dialog Zukunft

Ideen für Offenbach - Vorstellung des GRÜNEN Wahlprogramms

Mit: Birgit Simon, Wolfgang Malik, Sybille Schumann und Tobias Dondelinger

Wie stellen wir uns unser Offenbach vor, was sind unsere Ideen und Ziele? Birgit Simon und Wolfgang Malik sind unsere Sprecher:innen des Kreisvorstandes. Sybille Schumann und Tobias Dondelinger sind die Offenbacher Spitzenkanditat:innen für die Kommunalwahl in Offenbach. Beide sind seit 2016 Stadtverordnete und seit 2018 im Fraktionsvorstand. Wolfgang Malik kandidiert auf Platz 6 der Grünen Liste. Birgit Simon war in den Jahren 2006 bis 2012 Bürgermeisterin in Offenbach.

Alle vier werden zusammen in Kürze die Highlights und Schwerpunkte des Wahlprogramms Opens external link in new window[...]

Mehr»

21.12.2020

Global denken, lokal handeln

Foto orange Papiertüte

Grabsteine aus Kinderarbeit verboten – Grüne wollen faire und ökologische Beschaffungspolitik für Offenbach

Grabsteine, die auf den Offenbacher Friedhöfen aufgestellt werden, dürfen künftig nicht mehr aus Kinderarbeit stammen, so hat es die Stadtverordnetenversammlung vergangene Woche beschlossen. „Uns geht es um ein grundsätzliches Umdenken, hin zu einer fairen, sozial verantwortlichen und nachhaltigen Beschaffungspolitik, die ohne die Arbeit von Kindern oder unter Verletzung sozialer Mindeststandards zustande kommt“, erklärt der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Tobias Dondelinger. Die Fraktionsvorsitzende Ursula Richter ergänzt: „So lange es die Bundesregierung nicht schafft, ein Lieferkettengesetz zu beschließen, sind wir in den Kommunen in der Pflicht. Eine bessere Lösung wäre aber eine bundeseinheitliche Gesetzgebung, die für alle gelten würde.“

[Opens external link in new windowmehr]

Mehr»

17.12.2020

Newsletter der Stadtverordneten-Fraktion 12/2020

Liebe Freundinnen und Freunde,

alle Jahre wieder steht der Haushalt auf der Tagesordnung. Für mich war es die letzte Haushaltsrede als Fraktionsvorsitzende und natürlich eine Gelegenheit für eine Rückschau und einen Blick voraus. Einige Kernpunkte des Haushalts stellen wir Euch in diesem Newsletter vor.

Für jede:n unmittelbar spürbar ist wohl die Senkung der Grundsteuer um 10 % ab 1.1.2021.

Und noch ein weiterer zentraler Beschluss ist endlich und mit sehr breiter Mehrheit gefallen:

Das Klimaschutzkonzept 2035 befürworten alle demokratischen Kräfte im Parlament. Es bleibt abzuwarten, ob das auch noch so sein wird, wenn es an die konkrete Umsetzung geht.

Euch allen Frohe Weihnachten und herzliche Grüße
Uschi Richter

[Opens external link in new windowmehr]

Mehr»

14.12.2020

Klimaschutz - eine Investition in die Zukunft

Klima

Rede unserer Stadtverordneten Sybille Schumann zum Magistratsantrag Klimakonzept Offenbach 2035

Das Klimakonzept 2035 ist uns ein Herzensanliegen, Klimaschutz ist eine Investition in die Zukunft: Kein Klimaschutz und keine Anpassungsmaßnahmen werden horrende Folgekosten verursachen. Durch Überschwemmungen mit vollgelaufenen Kellern und zerstörter Infrastruktur. Durch Einschränkungen in der Produktivität, weil man bei Hitze lange nicht so effektiv arbeiten kann, durch steigende Kosten in der Gesundheitsversorgung insbesondere durch den Anstieg an Hitzetagen. Den traurigen Anstieg in der Zahl an Hitzetoten, insbesondere bei Seniorinnen und Senioren. Durch absterbende Bäume, die ersetzt werden müssen. Durch die notwendige Bewässerung des uns verbleibenden Grüns. Durch bauliche Anpassungsmaßnahmen bei Schulen, Kitas, Altenwohnanlagen und Privathäusern, um der Hitze und Trockenheit aber auch den Überschwemmungen zu trotzen. 

[mehr]

Mehr»

11.12.2020

Die richtigen Weichen gestellt

Foto Fraktionsvorsitzende Ursula Richter

Rede unserer Fraktionsvorsitzenden Ursula Richter zum Opens external link in new windowHaushalt 2021

Unser Fazit für diese Legislatur und die Weichen, die wir Grünen in der Koalition gestellt haben, fällt, wer hätte das gedacht, positiv aus: 

Wir haben den Kita-Ausbau vorangetrieben mit einer Dezernentin, die neue Wege geht und pragmatische Lösungen findet. Gerade jetzt in der Gesundheitskrise hat sich gezeigt, wie wichtig diese Fähigkeit ist. Im Verkehrsbereich haben wir in den vergangenen fünf Jahren den Unterschied gemacht. Mit Fahrradstraßen, der Finanzierung des Öffentlichen Nahverkehrs, mit mehr Bussen und E-Mobilität. Das wäre ohne uns so nicht finanziert und durchgezogen worden. Und wir sind es, die dafür sorgen, dass Investoren nicht bloß Gewinne abschöpfen, sondern sich an Kita-, Schul- und vielen anderen Kosten beteiligen. Beim Wohnungsbau sind wir Grünen es, die auf Sozialwohnungen, Klimaschutz im Kleinen, Wohn- und Lebensqualität achten und drängen. Ohne uns wären diese Themen oft hinten runtergefallen.

[Opens external link in new windowmehr]

Mehr»

11.12.2020

Trauerkultur im Wandel

Bild Friedhof

Rede unserer Stadtverordneten Sabine Leithäuser zum Magistratsantrag Opens external link in new window„Grundhafte Sanierung der Trauerhalle „Neuer Friedhof“ durch Teilabriss“

Wie umgehen mit der maroden Trauerhalle auf dem neuen Friedhof?

Aus funktionalen, technischen und ökonomischen Gründen ist eine Sanierung nicht sinnvoll.  Die ESO hat dies ausführlich und nachvollziehbar dargestellt. Auf diese Aspekte muss und möchte ich deshalb hier nicht eingehen - mir geht es um den Verlust, um Wandel und um das Neue.

Mit einer Zerstörung der Trauerhalle geht ein großer kultureller Verlust einher. In unserer heutigen Entscheidung sollten wir uns dessen bewusst sein. Als ich vom möglichen Abriss hörte, war ich sehr schockiert, meine spontane Reaktion war: „Das geht doch nicht, das kann man doch nicht machen!“

Wie kam es, dass ich so emotional und absolut reagierte?

[Opens external link in new windowmehr]

Mehr»

11.12.2020

Polarisierung nicht angemessen

Rede unseres stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden Tobias Dondelinger zum Magistratsantrag Opens external link in new window„Grundhafte Sanierung der Trauerhalle „Neuer Friedhof“ durch Teilabriss“

Liebe SPD, was wollen Sie eigentlich? Das ist eine Frage, die ich mir in der Causa Trauerhalle immer mal wieder gestellt habe, die in den letzten Wochen aber umso deutlich bei mir hochkam.

So wie Sie es darstellen, wollen Sie dem ungehörten und übergangenen Volkswillen Geltung verschaffen, gegen eine unwillige Koalition, Verwaltung und Eigenbetrieb, die wieder die Vernunft und wieder den Bürger*innenwillen ein Projekt durchdrücken will.

Vor längerer Zeit dachte ich mal, es ginge Ihnen um architektonische- und Kunstschätze, oder es ginge Ihnen um vernünftige politische Abwägung, aber nachdem wir jetzt alle hier eine Grundlage für eine ausführliche und grundlegende politische Abwägung hatten und nachdem es uns frei stand, künstlerische und architektonische Qualität zu bewerten, da schwenken Sie auf einmal um und sagen, es ginge Ihnen um Bürgerbeteiligung.

[mehr]

Mehr»

04.12.2020

Für eine lebenswerte Stadt: Das Klimakonzept Offenbach 2035

Grüne Fraktion begrüßt das umfassende Planungskonzept, mit dem die Grundlage für den Klimaschutz und die Klimaanpassung der Stadt bis zum Jahr 2035 gelegt wird

 

„In der kommenden Stadtverordnetenversammlung beschließen wir neben dem Haushalt auch das Klimakonzept der Stadt, dass in seiner langfristigen Bedeutung für die Lebensqualität aller Offenbacher_innen von mindestens gleichem Rang ist”, sagt unsere Fraktionsvorsitzende Ursula Richter zur Wichtigkeit dieses Beschlusses.

Das Rahmenkonzept beinhaltet alle wichtigen Stellschrauben, die der Stadt zur Verfügung stehen um die klimapolitischen Ziele Deutschlands auf kommunaler Ebene umzusetzen. Das bedeutet für Offenbach konkret die Senkung der CO2Emission pro Kopf von jetzigen 7 Tonnen auf unter 4 Tonnen im Jahre 2035, damit das gesetzte Ziel der Klimaneutralität mit max. 1 Tonne im Jahre 2050 erreicht werden kann. Das ist der notwendige kommunale Beitrag um den Anstieg der Erderwärmung auf +2 °C zu beschränken.

Mehr»

URL:https://archiv.gruene-offenbach.de/start/browse/2/